Wurster Nordseeküste: Betrunkener Autofahrer (29) schleudert in Graben

Ein 29-jähriger Autofahrer ist am Sonntagabend in Wurster Nordseeküste betrunken im Graben gelandet. Dabei wurde er leicht verletzt.

Kontrolle über Auto verloren

Der Autofahrer aus dem Kreis Wittenberg fuhr laut Polizei gegen 22 Uhr mit seinem BMW auf dem Strichweg von Spieka-Neufeld in Richtung Berensch. Nach einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über den Wagen und landete im Graben. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Wagen herumschleuderte und ein geparktes Auto rammte.

Führerschein wird sichergestellt

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 29-Jährige betrunken war. Der Atemalkoholtest ergab über zwei Promille. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 20.000 Euro. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.