Wurster Nordseeküste: Notfalldose soll Leben retten

Im Notfall zählt jede Sekunde: Deshalb setzt der Seniorenbeirat der Wurster Nordseeküste jetzt auf die Einführung sogenannter Notfalldosen.

Diese bieten Platz für wichtige Daten wie Krankheiten, Allergien, Patientenverfügung aber auch Kontaktdaten für Notfallpersonen. Und kann im Ernstfall – wenn eine Person sich nicht mehr selbst verständigen kann – Leben rette.

Für Ältere und Alleinstehende

Nicht nur die zunehmende Zahl älterer Menschen, auch jüngere alleinstehende Personen können von der kleinen Dose profitierten. Mit allen Daten versehen, kommt ein kleines Faltblatt in die Dose.

Aufkleber weisen den Weg

Diese wird dann gut sichtbar in die Kühlschranktür gestellt. Zwei Aufkleber an der Innenseite der Wohnungstür und der Kühlschranktür weisen Retter auf die Existenz der Dose hin.

Weitere Infos zu Dose gibt es hier. 

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.