Wurster Nordseeküste setzt auf nachhaltigen Tourismus

Nachhaltiger Tourismus, regionale Produkte, Elektromobilität – die Gemeinde Wurster Nordseeküste möchte den für sie so wichtigen Tourismus auf neue Füße stellen. Und hat deshalb erstmals ein touristisches Leitbild erarbeitet, an dem sie sich künftig orientieren will. 

Stärken und Schwächen ermittelt

Für das Leitbild hat die Kommune ihre Stärken und Schwächen ermittelt, daraus Chancen und Risiken erarbeitet. „Klarer Vorteil ist zum Beispiel unsere Lage an der Nordsee, aber auch zwischen den beiden großen Städten Bremerhaven und Cuxhaven“, machte Kathrin Briese von der Kurverwaltung deutlich.

Noch nicht überall W-Lan

Schwächen seien beispielsweise fehlende Infrastruktur, wie zum Beispiel flächendeckendes W-Lan auch am Strand oder die vergleichsweise schlechte Verkehrsanbindung. Hier bestehe noch Nachholbedarf.

Alle unter einem Dach

Für ihr neues Leitbild will die Gemeinde alle Tourismusbranchen, vom Vermieter bis zum Gastronom, miteinander in Einklang bringen.

Welche Zielgruppe die Gemeinde künftig ansprechen möchte und was die Kommunalpolitiker von dem Projekt halten, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.