Anzeige

Zwei Ruderer vor Neuwerk in der Nacht gerettet

Zwei Ruderer sind in der Nacht zu Montag aus der Nordsee gerettet worden. Die beiden Polen meldeten, dass Wasser in ihr etwa fünf Meter langes Boot eindringe. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und die Feuerwehr machten sich gemeinsam auf die Suche nach den Männern.

Marine-Hubschrauber hilft bei Suche

Sämtliche Versuche, den genauen Standort des Bootes zu orten, schlugen fehl. Eine Hubschrauberbesatzung der Marine fand das Boot und die Ruderer letztlich neun Kilometer westlich der Insel Neuwerk und konnte sie retten.

Männer im Krankenhaus

Die beiden Männer gaben laut DGzRS an, dass ihre Fahrt über die Nordsee Teil eines Charity-Projektes sei. Seit Mitte August seien sie mit ihrem Ruderboot, ausgestattet mit einer kleine Kajüte, auf dem Weg von Polen nach London. Vorerst kamen sie nun aber in ein Krankenhaus.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.