Touristen besuchen im Nationalpark bei Sassnitz den Aussichtspunkt Königsstuhl.

Touristen besuchen im Nationalpark bei Sassnitz den Aussichtspunkt Königsstuhl.

Foto: Stefan Sauer/dpa/ZB

Niedersachsen & Bremen

Tourismus

Königsstuhl feiert fünfmillionsten Gast seit 2004

Von dpa
25. Mai 2023 // 19:27

Das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl auf Rügen hat seinen fünftmillionsten Besucher seit der Eröffnung im Jahr 2004 begrüßt. Der Jubiläumsgast war Sigrid Meyer aus Winsen an der Luhe (Niedersachsen/Kreis Harburg), die mit ihrem Mann Hartmut im Urlaub auf Rügen weilt. „Wir kommen schon einige Jahre nach Rügen und lieben die abwechslungsreiche Naturlandschaft hier. Heute wollten wir uns nun den fertig gestellten Skywalk endlich anschauen“, so die Urlauberin am Donnerstag.

Die neue Aussichtsplattform oberhalb des bekannten Kreidefelsens Königsstuhl war Mitte April nach knapp zweijähriger Bauzeit eröffnet worden. „Seit der Skywalk-Eröffnung vor gut einem Monat haben uns über 70.000 Gäste besucht - mehr als wir erwartet hätten“, bilanzierte Mark Ehlers, Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums.

Der sogenannte Königsweg wird von einem riesigen Abspannmast gehalten und schwebt über dem 118 Meter hohen Königsstuhl, dem größten Kreidefelsen Deutschlands. Der bisherige Aussichtspunkt auf dem Felsen war im vergangenen September abgesperrt worden, um das Areal vor Erosion zu schützen. Die Gesamtausgaben für das Projekt beliefen sich nach Angaben aus dem Schweriner Wirtschaftsministerium auf rund 11,37 Millionen Euro.

Zum Königsstuhl kommen nach Angaben des Nationalpark-Zentrums jährlich etwa 300.000 Besucherinnen und Besucher. „Bis zum Ende des Jahres rechnen wir auf jeden Fall mit insgesamt 330.000 Besuchern. Auch in den kommenden Jahren werden wir eine Besucherstärke von 300.000 Gästen und mehr erreichen“, schätzte Pressesprecherin Gesine Häfner. Die erste bekannte Erwähnung des Königsstuhls stammt von 1584. Etwa im späten 17. bis 18. Jahrhundert setzte dort der Tourismus ein.