Darum sehen sich viele Fotos im Netz so ähnlich

Auf den Social-Media-Plattformen im Internet werden täglich Millionen von Bildern hochgeladen. Gerade Urlaubsbilder an berühmten Sehenswürdigkeiten ähneln sich dabei recht häufig.

Account zeigt Collagen

Der Instagram-Account „Insta_Repeat“ zeigt das auf. Jeweils zwölf Bilder von verschiedenen Nutzern werden dabei in Collagen gegenübergestellt. Ähnliche Motive, gleiche Perspektiven, gleiche Filter: die Ergebnisse gleichen sich auffällig.

Erwartungen im Voraus

Grund dafür ist laut Medienwissenschaftlern ein Phänomen namens „Tourist Gaze“ („touristischer Blick“). Das meint das Verhalten von Touristen, die schon mit gewissen Erwartungen an ihr Urlaubsziel reisen und eine genaue Vorstellung von Fotos haben, noch bevor sie überhaupt an einem Ort sind. Fotos, die sie zum Beispiel auf Facebook oder Instagram gesehen haben.

Beispiele

Wer nach Paris fährt, kann schlecht ohne Bild vom Eiffelturm heimkehren – Was sollen sonst die Leute denken, denen man die Bilder später zeigt? Und weil einfach davorstehen langweilig ist, wird eben posiert wie ein Supermodel.

Wer sich in Pisa vor dem schiefen Turm fotografieren lässt, nimmt dabei oft die „kreative“ Pose ein, bei der er den Turm vermeintlich wieder aufrichtet.

In bestimmten Landschaften sind die Vorstellungen ebenfalls ähnlich, wie diese Beispiele zeigen:

View this post on Instagram

Feet in front of Horseshoe Bend 🍁

A post shared by Insta Repeat (@insta_repeat) on

Peter Gassner

zeige alle Beiträge

Peter Gassner, geboren am Niederrhein, volontierte nach seinem Studium der Geschichte und Politik im mittelhessischen Marburg bei der dort ansässigen Oberhessischen Presse. Nach Zwischenstation beim General-Anzeiger in Bonn wurde er nun an die Nordsee-Küste gespült. Besonderes Interesse an Sport aller Art.