Diese Änderung plant Facebook als nächstes

Facebook arbeitet daran, seinen Nachrichten-Dienst, den Facebook Messenger, mit WhatsApp zu verknüpfen. Laut Medienberichten will Facebook so „Freunde und Familie über die Grenzen verschiedener Netzwerke hinweg einfacher erreichbar machen“.

Verbesserte Verschlüsselung

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Nachrichten soll in diesem Zuge verbessert werden. Die Apps WhatsApp und Facebook Messenger sollen aber nicht vereint werden. Zumindest für den Nutzer bleibt so erst einmal alles gleich.

App-übergreifende Nachrichten

Die Anwendungen würden aber auf einer gemeinsamen, technischen Infrastruktur laufen, sagen die Beteiligten. Es gibt auch Überlegungen, Instagram einzubinden. Es könnte in Zukunft also möglich werden, direkt von Instagram auf WhatsApp Nachrichten zu verschicken.

Neue Nutzer finden

Ein ehemaliger Facebook-Manager sagte, die Verschlüsselung würde den Schutz der Daten zwar verbessern. Das wahre Ziel von Facebook sei aber vermutlich, an mehr Kontaktdaten heranzukommen, um potenzielle neue Nutzer zu finden, erklärte er. (dpa)