Justizminister haben entschieden: Containern bleibt strafbar

Die Justizminister der Länder haben die Entnahme von Lebensmitteln aus Müllbehältern (Containern) nicht legalisiert. Ein Antrag von Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne), das Containern straffrei zu stellen, erhielt bei der Konferenz der Justizminister in Lübeck-Travemünde am Donnerstag keine Mehrheit.

Andere Alternative

Die Minister plädierten für die Schaffung alternativer Abgabeformen von Lebensmitteln. Diese sollen es insbesondere großen Händlern ermöglichen, Lebensmittel freiwillig an Dritte abzugeben. Das sei ein Alternativbeschluss, der das Problem des Containerns ausklammere, erklärte Steffen. „Es versteht kein Mensch, warum die Entnahme von Müll bestraft werden muss“, sagte der Senator. (epd)