Ganz privat: Kleiner Royal Archie getauft

Privat, ohne die neugierigen Blicke der Öffentlichkeit: So feiern Harry und Meghan die Taufe ihres Sohnes Archie. Gerade einmal 25 Gäste sollen den jüngsten Spross der britischen Königsfamilie zu Gesicht bekommen haben. Ein „Traditionsbruch“, schreiben britische Blätter.

Geheime Gästeliste

In einer privaten Zeremonie sind die britischen Royals am Sonnabend zur Taufe von Baby Archie, dem Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan, zusammengekommen. Auf vom Buckingham-Palast veröffentlichten Fotos ist Archie im langen Taufkleid zu sehen, umrahmt von seiner Mutter im weißen Kleid und Prinz Harry im hellgrauen Anzug. Die knappe Gästeliste der Zeremonie in einer kleinen Kapelle im Schloss Windsor war bis zuletzt geheim geblieben.

Enttäuschte Fans

Viele Fans waren enttäuscht, dass kein öffentlicher Auftritt der Familie vor oder nach der Taufe geplant war. Die Namen der Taufpaten würden auf Wunsch des Elternpaares nicht genannt, teilte der Palast mit.

Vor dem Schloss wird dennoch mitgefeiert

Das hielt einige Gratulanten aber nicht davon ab, mit britischen und US-amerikanischen Flaggen vor dem Schloss mitzufeiern. Zahlreiche Touristen und Fans der königlichen Familie säumten  eine Hauptstraße in der Stadt Windsor. Auf Schriftzügen gratulierten sie Harry und Meghan.