Greta Thunberg vor New York eingetroffen

Zwei Wochen nach ihrem Aufbruch zur Atlantik-Überquerung per Rennjacht hat Klimaaktivistin Greta Thunberg die Einfahrt nach New York erreicht.

Zollabfertigung und Einwanderung

Wenige Kilometer von Manhattan entfernt musste die „Malizia“ am Mittwoch aber einen Zwischenstopp einlegen: „Wir sind vor Coney Island vor Anker gegangen – Zollabfertigung und Einwanderung“, schrieb die 16-jährige Schwedin bei Twitter. Im Hafen werde das Boot aber erst in ein paar Stunden anlegen – etwa gegen 20.45 Uhr deutscher Zeit.

14 entbehrungsreiche Tage

Der aus Oldenburg stammende Segelprofi Boris Herrmann, der Thunberg über den Ozean gebracht hatte, twitterte: „Angekommen“ und veröffentlichte dazu ein Foto von Thunberg. Für die junge Schwedin gehen in New York 14 entbehrungsreiche Tage ohne Toilette oder Dusche auf offener See zu Ende. Vor ihr stehen in den kommenden Monaten mehrere Klimaproteste und Konferenzen.

Start in Plymouth

Am 14. August war Thunberg im britischen Plymouth zu ihrem großen Transatlantik-Törn aufgebrochen. Herrmann und sein Co-Skipper Pierre Casiraghi brachten nicht nur sie, sondern auch ihren Vater Svante und einen Filmemacher über den Großen Teich. (dpa)