Das blaue Druckwunder

Auf dem Leitstand im Druckzentrum Nordsee herrscht höchste Konzentration. Die Rotation läuft an. Es ist 22 Uhr, und die ersten Exemplare der Cuxhavener Nachrichten werden gedruckt. Jetzt ist schnelles Handeln gefragt. Einige der ersten Drucke werden aus dem Strom fertiger Zeitungen gefischt und müssen zur Qualitätskontrolle. Zum einen wird die korrekte Reihenfolge der Seiten mit den digitalen Druckdaten abgeglichen. Parallel wird auf Druckfehler kontrolliert, Farbraum und Farbdichte, Graubalance und mehr werden anhand der auf den Zeitungsseiten versteckten Testmuster geprüft.

Der Druck läuft auf Hochtouren — und in atemberaubendem Tempo. Eine normale Ausgabe der Nordsee Zeitung mit rund 45 000 Exemplaren ist zum Beispiel in etwas mehr als 90 Minuten komplett gedruckt. Damit der Strom gedruckter Zeitungen nicht abreißt, muss die Druckmaschinerie ständig mit Papier versorgt werden. Dafür sorgt gerade ein Stockwerk tiefer „Erwin“, wie die Mitarbeiter im Druckzentrum das führerlose und automatische Transportsystem liebevoll getauft haben. Dafür wurden die tonnenschweren und mehr als mannshohen Papierrollen aus umweltschonendem Altpapier bereits am Mittag vorbereitet. Erwin weiß daher immer genau, wo welche Papiersorte für welches Produkt im Regal zu finden ist. Das blaue Druckwunder – diesen Namen hat sich das Druckzentrum Nordsee redlich verdient. Tag für Tag werden dort nicht nur Zeitungen, sondern auch Magazine, Firmenbroschüren und Kataloge gedruckt. Die Qualität die dabei auf einer der modernsten Rotationen Europas erreicht wird, setzt Maßstäbe.

Nicht nur als klassische Zeitungsdruckerei ausgelegt

Das Druckzentrum hat bereits mehrfach den Einzug in den renommierten „Color Quality Club“ geschafft. Damit ist das Bremerhavener Druckhaus in einem erlauchten Kreis von weniger als 100 Verlagen und Druckereien weltweit, die den strengsten Kriterien des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien WAN-IFRA genügten. Basis der hohen Qualität ist die dreifachbreite wasserlose Cortina 6/2, eine hochmoderne Zeitungsrotation des Würzburger Herstellers Koenig & Bauer (KBA), die bei der Eröffnung des Druckzentrums Nordsee Weltpremiere feierte. Die innovative, wasserlose Drucktechnologie ermöglicht ein ganz neues Qualitätsbewusstsein. Ihre Rotations-Druckprodukte lassen mit brillanten Bildern und strahlenden Farben konventionelle Drucksachen buchstäblich alt aussehen. Das Unternehmen ist bewusst nicht nur als klassische Zeitungsdruckerei ausgelegt. Die hochwertige und innovative Drucktechnik sowie die vielfältigen Weiterverarbeitungsmöglichkeiten machen das Druckzentrum zu einem Dienstleister für Kunden mit hohem Qualitätsanspruch. So laufen über die modernen Maschinen auch veredelte Kundenzeitungen, geheftete Broschüren, gefalzte Flyer und weitere Sonderprodukte.
Abends und nachts gehört das Druckzentrum aber ganz der Zeitungswelt. Auch weit über die Nordsee-Zeitung und deren Sonntagsjournal hinaus lassen Verlage von der Elbemündung bis Bremervörde ihre Titel in Bremerhaven drucken – so wie gerade die Cuxhavener Nachrichten. Dafür muss jetzt buchstäblich ein Rädchen naht- und reibungslos ins andere greifen. Auf einem hunderte Meter langen Transportsystem werden die fertigen Zeitungen zur Weiterverarbeitung transportiert, wo im laufenden Betrieb Prospekte oder Sonderbeilagen zugesteckt werden. Letzte Station innerhalb des Druckzentrums ist der Versand. Letzte Station insgesamt ist der Frühstückstisch der Leser.

Druckzentrum Nordsee

Das Druckzentrum Nordsee befindet sich Am Grollhamm 4, 27574 Bremerhaven und ist erreichbar unter 0471 / 90266-0 oder per Mail: info@druckzentrum-nordsee.de. Mehr Infos befinden sich auf der Homepage.