Zoo am Meer: Alles rund um die Öffnungs- und Fütterungszeiten

Von der Brandgans bis hin zum Eisbären: 778 Tiere sind im Zoo am Meer laut Inventur vom Januar 2016 untergebracht. Darunter sind 72 Säugetiere, 59 Vögel, 32 Kriechtiere und 23 Lurche. 592 Bewohner in 74 verschiedenen Arten finden sich allein im Nordsee-Aquarium. Wer alle Tiere sehen möchte, hat dazu ganzjährig ab 9 Uhr Zeit. Dann öffnet der Zoo an der H.-H.-Meier-Straße 7.

 

 

Die Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten im Zoo am Meer sind von April bis September von 9 bis 19 Uhr, von November bis Februar von 9 bis 16.30 Uhr. In den Monaten März und Oktober ist der Zoo von 9 bis 18 Uhr geöffnet. An Heiligabend und an Silvester freuen sich die Tiere auch über Besuch – und zwar von 9 bis 12 Uhr.

Parkplätze

Direkt vor dem Zoo stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. In der Nähe (beim Klimahaus ist ein Parkhaus). Sowohl im Zoo als auch davor können sich die kleinen Besucher auf einem Spielplatz austoben. Um den kleinen Hunger kümmert sich der Zoo auch: Im Souvenirshop gibt es auch Kleinigkeiten für den Hunger zwischendurch.

Die Preise

Die Eintrittspreise für die ehemaligen Tiergrotten sind wie folgt:

  • Erwachsene – 8,50 Euro
  • Kinder – 5 Euro (4 bis 14 Jahren)
  • Schüler und Studenten – 6 Euro
  • Familienkarte – 21 Euro
  • Hund – 1 Euro
  • Familienkarte für das Jahr – 70 Euro
  • Einzelkarte für das Jahr – 40 Euro

Behinderte haben keine Ermäßigung, Begleitpersonen, die sich ausweisen können, haben freien Eintritt.

Führungen

Führungen für den Zoo können gebucht werden. Eine einstündige Führung kostet 40, eine eineinhalbstündige 50 Euro (deutschsprachig). Führungen in englisch oder italienisch schlagen mit 50 (eine Stunde) oder 60 Euro (eineinhalb Stunden) zu Buche.

Fütterungszeiten

150pingu

Die Tiere im Zoo am Meer werden täglich gefüttert – und zwar öffentlich. Die Fütterungszeiten sind wie folgt

  • Basstölpel/Meeresenten 13.15 Uhr
  • Waschbären 13.45 Uhr
  • Seelöwen 10.30 und 14.30 Uhr
  • Seehunde 10.45 und 14.45 Uhr
  • Seebären 11 und 15 Uhr
  • Pinguine 11.15 und 15.15 Uhr
  • Eisbären 16 Uhr (November bis Februar 13.30 Uhr)

Tiertraining

381_008_508096_150pflegeri
Das Tiertraining ist fester Bestandteil im Alltag der Tiere. Das Tier lernt dabei, dass bestimmtes Verhalten Konsequenzen nach sich zieht. Bei positivem  Verhalten steht eine Belohnung an. So lernt das Tier beispielsweise, die erlernten Verhaltensmuster bei medizinischen Untersuchungen abzurufen. Das Tiertraining findet abwechselnd immer mittwochs um 13 Uhr bei Robben, Seebären, Seehunden und Seelöwen statt.

 

 

 

Weitere Aktionen

Nachtführung im Zoo am Meer mit Verena und Wolfgang Kestner und ihrer Enkelin Mieke. Foto Scheschonka

Der Zoo am Meer bietet regelmäßig Nachtführungen an. Dabei lernen die Besucher nicht nur, ob Fische schlafen oder Schimpansen sich im Dunklen aneinander kuscheln, Besucher  dürfen auch einen Blick hinter die Kulissen werfen. Teilnehmer sollten auf jeden Fall eine Taschenlampe mitbringen.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.