Bremerhaven: Olympia-Teilnehmerin Kühnel freut sich auf Freestyle-WM

Sie war 2018 die erste Winter-Olympia-Teilnehmerin aus Bremerhaven: Ski-Freestylerin Kea Kühnel. Ihr nächstes großes Ziel ist ein vorderer Platz bei der WM im Februar in den USA. Doch Wintersport ist nicht ihre einzige Leidenschaft.

Kühnel ist Spätstarterin

Im Februar 2018 holte die 27-Jährige zwar keine Medaille, ihr Start in Pyeongchang war dennoch was ganz Besonderes. Denn Kühnel ist eine Spätstarterin: Erst mit 21 Jahren kam sie zum Ski-Freestyle. Nur fünf Jahre später startete sie bei Olympia.

Sinologie-Studium in München

Weil es in Bremerhaven, wo sie aufgewachsen ist und ihre Familie lebt, keine Berge gibt, ist sie nur noch selten in ihrer Heimatstadt. Sie trainiert in Bayern und Österreich, gleichzeitig macht sie in Innsbruck ihren Master in Wirtschaftsprüfung und studiert in München Sinologie. (dpa)

Wie ihre Leidenschaft für Ski-Freestyle begann und welche Verletzungen Kea Kühnel schon ertragen musste, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.