DFB-Pokal: Schalke siegt 5:0 in Drochtersen

Der FC Schalke 04 hat seine Pflichtaufgabe im DFB-Pokal bei der SV Drochtersen/Assel souverän gelöst. Beim Pflichtspiel-Debüt ihres neuen Trainers David Wagner kamen die Knappen beim Nord-Regionalligisten zu einem verdienten 5:0 (1:0)-Erfolg und zogen letztlich locker in die zweite Hauptrunde ein.

Schalke tut sich anfangs schwer

Vor 8000 Zuschauern trafen Steven Skrzybski (44. Minute), Guido Burgstaller (61./83.), Daniel Caligiuri (65./Foulelfmeter) und Münir Levent Mercan (73.) für den klar favorisierten Bundesligisten. Der tat sich lange schwer, siegte am Ende aber sicher. Die Drosseln können sich mit 175 500 Euro Gage plus Einnahmen aus dem Ticketverkauf über das Pokal-Aus hinwegtrösten.

Chance für Drochtersen in der 14. Minute

Der kleine Club aus der 12 000-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Stade hatte sogar die erste Chance, doch nach einem verunglückten Schuss von Alexander Neumann traf Sören Behrmann den Ball nicht (14.). Die Gäste bissen sich an der Fünferabwehrkette des Gegners die Zähne aus. Skrzybski brachte dann die Schalker Führung.

Vermeintlicher Ausgleich zählt nicht

Nach dem Wechsel bejubelten die Fans den vermeintlichen Ausgleich, doch der eingewechselte Laurens Rogowski stand bei seinem Kopfball im Abseits. Dafür waren die Schalker in den letzten 30 Minuten eiskalt und sorgten gegen nachlassende Hausherren rasch für die Entscheidung.