Dortmund ist auf Titelkurs in der Bundesliga

Borussia Dortmund steuert in der Bundesliga weiter auf Titelkurs und könnte das Aus von Trainer André Breitenreiter bei Hannover 96 besiegelt haben. Nach dem 1:5 (0:1) der Norddeutschen beim Tabellenführer und dem insgesamt achten Spiel in Serie ohne Sieg droht ihm der Rauswurf.

Nur ein Ehrentreffer

Im ausverkauften Signal Iduna Park trafen Achraf Hakimi (24. Minute), Marco Reus (60.), Mario Götze (63.), Raphael Guerreiro (67.) und Axel Wistel (90.) zum verdienten Sieg des BVB, der damit seine Spitzenposition festigte und Verfolger FC Bayern vor dem Spiel am Sonntag gegen Stuttgart unter Druck setzte. Den Ehrentreffer für Hannover erzielte Marvin Bakalorz (86.).

Hannover präsentiert sich wie Abstiegskandidat

Nach starkem Start präsentierten sich die Gäste in der 2. Halbzeit erneut wie ein Abstiegskandidat. Damit scheint das Schicksal von Breitenreiter nach rund 22 Monaten  besiegelt. Schon nach dem 0:1 gegen Bremen war angesichts der bisher schlechtesten Bundesliga-Bilanz der Vereinsgeschichte die Nachfolgediskussion eröffnet.

Gute Reaktion des BVB-Torhüters

Zumindest aber in den ersten Minuten ließen die Gäste viel Mut erkennen. Nur die gute Reaktion von BVB-Torhüter Roman Bürki beim Kopfball von Hendrik Weydandt (2.) verhinderte die frühe Führung des Außenseiters.