Eisbären: Bleck und Austin haben Angebote vorliegen

Die Bundesliga-Konkurrenten verpflichten jede Menge Spieler. Bei den Eisbären Bremerhaven hat sich in Sachen Neuzugänge (noch) nichts getan.

Neuzugänge der Eisbären müssen zur Idee passen

Ein halbes Dutzend deutscher Spieler sind innerhalb der BBL bereits gewechselt. Darunter sind Akteure, die auch den Eisbären Bremerhaven angeboten worden sind. Nicht gut genug für Bremerhaven? Das ist es gewiss nicht.  Es war nur noch nicht das Passende dabei – finanziell nicht und auch nicht, was zur Idee und Spiel-Philosophie von Coach Sebastian Machowski passen würde.

Unterschrieben ist noch nichts

Nur so viel steht fest: Fabian Bleck und Center Waverly Austin aus dem Vorjahreskader haben die Eisbären neue Vertragsangebote unterbreitet. Aber unterschrieben ist noch nichts.

 

Oliver Riemann

Oliver Riemann

zeige alle Beiträge

Oliver Riemann war bis Oktober 2016 Leiter der Sportredaktion und ist jetzt als Mitglied der Chefredaktion verantwortlich für die beiden Lokalausgaben der Zevener Zeitung und der Kreiszeitung Wesermarsch in Nordenham.