Formel 1: Hamilton düpiert Vettel in Melbourne

Weltmeister Lewis Hamilton hat sich zum sechsten Mal in Serie die Pole Position in der Formel 1 für das Auftaktrennen am Sonntag, 17. März 2019,  im Albert Park geholt, der Finne Valtteri Bottas steuerte den zweiten Silberpfeil auf Rang zwei,  Sebastian Vettel wurde Dritter.

Unerwartet großer Vorsprung

Hamiltons Vorsprung auf Vettel war mit 0,7 Sekunden unerwartet groß. Entspannt hockte sich der Brite danach vor die Fotowand des Weltverbands, schoss ein paar Handyfotos und wartete geduldig auf den auch hier verspäteten Vettel. „Wir haben in den vergangenen Tagen große Schritte nach vorn gemacht“, stellte der 34-Jährige fest.

Vettel: Nicht gut angefühlt

„Es hat sich nicht so gut angefühlt wie bei den Tests“, räumte Vettel ein. „Wir machen uns noch keine großen Sorgen, aber es ist sicher nicht toll“, fügte er hinzu. In den beiden vergangenen Jahren hatte Vettel das Auftaktrennen gewonnen.

Schumachers Rekord egalisiert

Hamilton steht  am Sonntag (6.10 Uhr/RTL und Sky) zum 84. Mal in seiner Karriere auf dem besten Startplatz. Zudem egalisierte er den Rekord von Michael Schumacher und Ayrton Senna, die ebenfalls acht Mal auf einer Strecke eine Pole Position erobert hatten.