Gerüchteküche: Kommt der neue Pinguins-Goalie aus Essen?

Knapp eine Woche nach der Saison-Abschlussparty ist es rund um die Fischtown Pinguins ruhiger geworden. Allerdings brodelt die Gerüchteküche im Internet: So sollen die Bremerhavener ein Interesse an einem Torwart aus der Oberliga Nord haben.

Zuletzt für die Moskitos aktiv

Der Name des neuen, potenziellen Backup-Goalies: Patrik Cerveny. Zuletzt stand der 22-jährige Tscheche im Kader von ESC Wohnbau Moskitos Essen.

Würde ins Beuteschema passen

Den Ruhrpott-Oberligisten wird Cerveny verlassen. Die „Eishockeynews“ vermeldet einen Wechsel des Torhüters in die DEL. Und die Fans spekulieren: Cerveny, der auch einen deutschen Pass hat, würde perfekt ins Beuteschema der Pinguins passen.

Wieder ein tschechisches Gespann?

Gemeinsam mit Tomas Pöpperle könnte der neue Mann ein tschechisches Gespann für den Bremerhavener Kasten bilden. Damit haben die Norddeutschen in den vergangenen beiden Spielzeiten gute Erfahrungen gemacht (Pöpperle/Jaroslav Hübl).

Kein Kommentar

Die Pinguins selbst wollen sich zu Gerüchten nicht äußern. „Etwas zu kommentieren, was da irgendwo im Internet hochgekocht wird, ist nicht unsere Sache“, sagt Teammanager Alfred Prey.