Hannover ist chancenlos gegen Bayern

Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat seine Mini-Serie zum Jahresende in der Bundesliga mit einem klaren Sieg fortgesetzt. Bei Hannover 96 gewann das Team von Trainer Niko Kovac vollkommen ungefährdet und verdient 4:0 (2:0).

Joshua Kimmich (2. Minute), David Alaba (29.), Serge Gnabry (53.) und Robert Lewandowski (62.) schossen den dritten Bundesliga-Sieg am Stück für den Tabellendritten Bayern heraus, der immerhin zwei Punkte auf den Zweiten Borussia Mönchengladbach gut machte und mit 30 Zählern zu den Rheinländern aufschloss.

Bayern bekommt kaum Gegenwehr

Vier Tage vor dem zweitletzten Spiel des Jahres gegen RB Leipzig bekam der Titelverteidiger indes auch kaum Gegenwehr. Scheinbar mühelos setzten die Gäste den ersten Teil der Kovac-Forderung um. Der noch vor einigen Wochen schwer angeschlagene Bayern-Coach hatte aus den letzten drei Spielen im Jahr 2018 drei Siege gefordert. Nach dem Spiel am Mittwoch gegen Leipzig geht es für den Rekordmeister noch zu Kovacs Ex-Club Eintracht Frankfurt.

Hannover 96 jetzt Letzter

Für 96 wird es hingegen immer schwerer. Vor dem wichtigen Spiel am Mittwoch in Freiburg rutschte das Team von Trainer André Breitenreiter auf den letzten Tabellenplatz ab. Zunächst stark defensiv ausgerichtet mit einer Fünfer-Abwehrkette und erstmals seit dem 3. November wieder mit dem zuvor verletzten Abwehrchef Felipe ging für 96 offensiv kaum etwas.