Isabell Werth hat Elmloher Reitertage im Blickfeld

Diese Nachnennung hat es in sich: Die beste Reiterin der Welt hat ihren Bereiter Niklaas Feilzer für die Elmloher Reitertage vom 1. bis 4. August nachgemeldet. Der Nordholzer arbeitet im Stall von Isabell Werth und geht mit Quotenkönig sowie Fairmont in der Louisdor-Qualifikation an den Start.

Auf Prüfung vorbereiten

Zum Finale am Sonntag könnte dann auch die Dressurkönigin persönlich bei der 69. Auflage des Turniers vorbeischauen, um ihn und die Pferde optimal auf die Prüfung vorzubereiten. Wenn einer weiß, wie das geht, dann die sechsmalige deutsche Olympiasiegerin Isabell Werth.

Zwei, die sich gut verstehen: Vor einem Jahr war Ursula von der Leyen (rechts) als Schirmherrin der Star der Elmloher Reitertage. Wird in diesem Jahr Isabell Werth die prominenteste Besucherin sein?
Zwei, die sich gut verstehen: Vor einem Jahr war Ursula von der Leyen (rechts) als Schirmherrin der Star der Elmloher Reitertage. Wird in diesem Jahr Isabell Werth die prominenteste Besucherin sein? Foto: Anspach/dpa

Eine der letzten Chancen

Es ist eine der letzten Chancen für Feilzer, sich noch für das Louisdor-Finale kurz vor Weihnachten zu qualifizieren. Nach Elmlohe stehen nur noch die Stationen Ising (6. bis 8. September) und das Hallenturnier in Oldenburg (31. Oktober bis 2. November) aus.

Was die Turnierleiter zum möglichen Auftritt von Isabell Werth sagen und wie sie die Chancen einschätzen, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.