Anzeige

Rund 1500 Besucher feiern Eishockey-Stars beim „Tag der Fans“

Maritime Kulisse für eine Mannschaft von der Küste: Die Fischtown Pinguins feierten ihre Saisoneröffnungsparty, den „Tag der Fans“,  erstmals am Weserdeich zwischen Mediterraneo und Alten Hafen. Die vielen hundert Zuschauer genossen den Tag und jubelten der Mannschaft zu, die sich auf der Bühne vorstellte und sich unter die Fans mischte.

„Tag der Fans“ hat lange Tradition

Der „Tag der Fans“ hat lange Traditon bei den Pinguins – allerdings vor der Eishalle. Erstmals zeigten sich die Eishockey-Stars in diesem Jahr an neuer Stelle ihren Fans – und alle genossen es. Rund 1500 Besucher dürften es gewesen sein.

Malerische Kulisse vor dem Mediterraneo

Links der Deich, rechts die Museumsschiffe im Alten Hafen, im Hintergrund das Mediterraneo, es war fast schon malerisch. Ab 11 Uhr am Sonntag sorgten die Eishockey-Teams der Stadt für Unterhaltung. Erst stellten sich alle Amateurmannschaften des REV Bremerhaven vor, am Nachmittag waren die Profis der Pinguins dran.

Trainer Popiesch stellt alle Spieler vor

Zunächst stellte Oberbürgermeister Melf Grantz das neue Trikot vor, dann kamen die Vereinsbosse Hauke Hasselbring und Alfred Prey dran, schließlich das Trainerteam. Nach und nach folgten alle Spieler, und Cheftrainer Thomas Popiesch stellt jeden einzelnen mit ein paar Worten vor. „Ich glaube, dass wir eine Mannschaft haben, die die Farben Bremerhavens gut vertritt“, sagte Teammanager Prey.