Pinguins empfangen nach Auftaktsieg am Sonntag die Kölner Haie

Wird in Bremerhaven am Sonntag Haifischsuppe serviert? Geht es nach dem Geschmack der Fischtown Pinguins mit Sicherheit – um 17 Uhr sind dann die Kölner Haie zu Gast in der Eisarena.

Selbstbewusst in die Partie am Sonntag

Nach dem 4:3 n.V.-Auftaktsieg am Freitagabend in Krefeld kann die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch auf jeden Fall selbstbewusst in dieses Spiel gehen. Klar ist allerdings auch: Köln geht als Favorit in diese Partie am zweiten Spieltag in der Deutschen Eishockey-Liga.

Köln verliert erstes Match

Zwar haben die Haie ihr Auftaktmatch in der heimischen Arena mit 4:5 nach Verlängerung gegen die Augsburger Panther verloren. Doch immerhin holten sie dabei einen 0:3-Rückstand nach dem ersten Drittel auf. Das spricht für die Moral der Kölner, die laut einer Umfrage vor Saisonbeginn von einigen Trainern und Clubmanagern durchaus zum Kreis der Titelaspiranten gezählt wurden.

Rückstand gedreht

Moral zeigten am Freitagabend auch die Fischtown Pinguins. Nach einem ersten Drittel, in dem absolut gar nichts zusammenlief, lagen sie mit 0:2 hinten. Doch am Ende hieß es: 4:3 n.V.-Auftaktsieg für die Bremerhavener – Saisonauftakt geglückt.

Fortunus: Haben das gezeigt, was wir wollten

Der zweifache Torschütze Fortunus sagte nach dem Spiel, dass man trotz des verschlafenen ersten Drittels nicht aufgegeben habe. „Und dann haben wir das gezeigt, was wir wollten.“

Marcus Kretzner

Marcus Kretzner

zeige alle Beiträge

Hat 1992 bei der NORDSEE-ZEITUNG seine Ausbildung zum Schriftsetzer begonnen und ist bis heute an Bord der NZ – nach Abschluss eines Volontariats mittlerweile als Redakteur und Producer.