Triathlet Rouven Salewsky aus Bremerhaven erhält Sportstipendium der Wespa

Vor fünf Jahren sattelte Rouven Salewsky um – vom Leistungsschwimmer zum Triathlet. Unlängst wurde der 19-Jährige des OSC Bremerhaven dann auf Anhieb Bremer Landesmeister über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Nun ist er neuer Sportstipendiat der Weser-Elbe Sparkasse (Wespa).

Traum von der WM auf Hawaii

„Durch das Sportstipendium komme ich meinem Traum ein Stück näher“, freut sich Salewsky, der nun mit bis zu 1500 Euro gefördert wird. Und der Traum hat es in sich: Ironman auf Hawaii – die WM der Triathleten. Ein Höllenritt hoch Drei mit 3,86 km Schwimmen sowie 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen in der quälenden Hitze der hawaiianischen Lavawüste.

Sport-Fonds für die Nachwuchsförderung

Breitensport, Spitzensport, Förderung von Talenten – die Sportförderung in der Stadt Bremerhaven und im Landkreis Cuxhaven hat sich die Weser-Elbe Sparkasse seit vielen Jahren auf die Fahnen geschrieben. Zweimal im Jahr schüttet das Institut über den aufgelegten Sport-Fonds Geld für den Sport aus.

Zehn weitere Sportpatenschaften

Neben Salewski als Stipendiat erhielten daher zehn weitere junge Nachwuchsathleten eine Sportpatenschaft: Sarah Kristin Behlen (Rollkunstlauf), Yasmin Haider (Rudern), Jolina Preiß (Hip-Hop), Mirja Radfelder-Henning (Trampolin), Sabrina Wessalowski (Schwimmen), Jessie Naujoks (Karate), Daniel Gardt (Judo), Linn-Sophie Mauchert (Reiten), Thalia Neils (Schwimmen), Noah Lee Piotraschke (Segeln).

und ein Stipendium hat die Weser-Elbe-Sparkasse 2017 vergeben. Darüber freuen sich (vorn von links): Sabrina Wessalowski, Jolina Preiß, Mirja Radfelder-Henning, Thalia Neils, Sarah Kristin Behlen, Linn-Sophie Mauchert, Daniel Gardt, Jessie Naujoks und Stipendiat Rouven Salewsky. Hinten von links: Karl-Hermann Meyer und Frank Schildt (Stadtsportbund Bremerhaven), Moderator Oliver Riemann (NZ), Wespa-Vorstandsmitglied Alexander zu Putlitz, Yasim Haider, Sportdezernent Torsten Neuhoff und Noah Lee Piotraschke.
Zehn Sportpatenschaften und ein Stipendium hat die Weser-Elbe-Sparkasse 2017 vergeben. Darüber freuen sich (vorn von links): Sabrina Wessalowski, Jolina Preiß, Mirja Radfelder-Henning, Thalia Neils, Sarah Kristin Behlen, Linn-Sophie Mauchert, Daniel Gardt, Jessie Naujoks und Stipendiat Rouven Salewsky. Hinten von links: Karl-Hermann Meyer und Frank Schildt (Stadtsportbund Bremerhaven), Moderator Oliver Riemann (NZ), Wespa-Vorstandsmitglied Alexander zu Putlitz, Yasim Haider, Sportdezernent Torsten Neuhoff und Noah Lee Piotraschke. Foto: Scheer