Schlagwort: Fischsterben

Land Hadeln: Erste Hinweise zur Ursache des Fischsterbens

Das massive Fischsterben – unter anderem in den Bereichen Hemmoor, Neuhaus und Osten sowie in der Kehdinger Marsch (Kreis Stade) – ist wahrscheinlich eine Spätfolge und Kombination der anhaltenden Trockenheit im Sommer und Herbst sowie den starken Regenfällen in den vergangenen Wochen. „Saures Moorwasser“ möglicherweise ein Problem Erste...

Land Hadeln: Viele tote Fische in Bächen und Flüssen

In mehreren Flüssen und Bächen im Land Hadeln sind am Montag tote Fische in hoher Zahl aufgefunden worden. Die Todesursache: Sauerstoffmangel. Tote Fische auch in der Oste Am Montagvormittag machte ein Hemmoorer Landwirt bei seinen Wiesen beim „Basbecker Schleusenfleth“ einen Kontrollgang. Dabei fiel ihm auf, dass eine sehr...

Fischsterben an der Wurster Küste

Es ist ein trauriger Anblick, den das kleine Binnengewässer Kajedeich an der Wurster Küste zurzeit bietet. Dutzende Zander, Karpfen und Brassen in den zurückliegenden Tagen dort erstickt. Grund für das Fischsterben ist die anhaltende Dürre und der Sauerstoffmangel im Wasser. Wasserstand stark gesunken Statt gut einen Meter ist...

Fische sterben nach Regenschauern in Bremerhaven

Zahlreiche Fische sind in den vergangenen Tagen in Gewässern in Bremerhaven gestorben. Grund für das Fischsterben: Sauerstoffmangel im Wasser.  Regenschauer sind schuld Am Fischsterben – unter anderem im Aue-See in Speckenbüttel, dem Graben-Ackmann in Lehe und der Rohr in Wulsdorf – ist der gesunkene Sauerstoffgehalt im Wasser Schuld....