Schlagwort: Senvion

Siemens Gamesa soll wesentliche Teile von Senvion übernehmen

Der deutsch-spanische Anlagenbauer Siemens Gamesa will große Teile des insolventen Windanlagenbauers Senvion übernehmen. Verhandlungen dauern an Siemens Gamesa interessiere sich demnach für ausgewählte europäische Service- und Onshore-Bereiche von Senvion. „Die heutige Ankündigung bedeutet, dass wir kurz davor stehen, einen sicheren Hafen für einen wesentlichen Teil des Unternehmens und...

Insolvenzplan für Windkrafthersteller Senvion genehmigt

Die Gläubigerversammlung beim insolventen Windanlagenbauer Senvion ist nach zwei Tagen am späten Mittwochabend zu Ende gegangen. Die Gläubiger und das Amtsgericht billigten den Insolvenzplan des Unternehmens. Keine offizielle Mitteilung Sie verschafften damit dem Sachwalter zusätzlichen Handlungsspielraum. Noch nicht entschieden sei jedoch über den Einstieg eines Investors. Die Gespräche...

Senvion: Traum von Windkraft in Bremerhaven ist vorbei

Mit Schließung des Senvion-Werks wird die Offshore-Windindustrie in Bremerhaven Geschichte sein. Viele machen Bundesumweltminister Peter Altmaier für die Krise der Offshore-Windbranche mitverantwortlich. Boom Ende der 2000er Ende der 2000er Jahre entstanden im Fischereihafen riesige Hallen. Damals rieb sich manch einer im krisengeplagten Bremerhaven verwundert die Augen: Neue Industriearbeitsplätze?...

Senvion wird zerlegt: Aus für Fertigung in Bremerhaven

Der insolvente Windkraftwerksbauer Senvion wird aufgeteilt und muss Teile seines Geschäftsbetriebs stilllegen. Insbesondere für die Turbinenfertigung in Bremerhaven mit 200 Mitarbeitern sehen die Perspektiven sehr schlecht aus. Der Betrieb soll bis Ende des Jahres eingestellt werden. Keine Angebote Für diesen Teil des Unternehmens seien keine Angebote eingegangen, teilte...

Senvion muss den Betrieb einstellen

Der insolvente Windrad-Hersteller Senvion in Bremerhaven steht vor dem Aus. Am Mittwoch sollen die rund 1800 Beschäftigten auf Betriebsversammlungen über die Einstellung des Betriebes informiert werden. Niemand will sich äußern Eine offizielle Bestätigung der Schließungspläne gab es am Dienstag weder von der Unternehmensführung noch von der Gewerkschaft. Auch...