Schlagwort: Windkraft

Cuxhaven: Siemens Gamesa bekommt Rekordauftrag

Der schwedische Energieversorger Vattenfall baut den niederländischen Offshore Windpark Hollands Kust Zuid. Zum Einsatz kommen die leistungsstärksten Offshore-Windkraftanlagen von Siemens Gamesa. Größte Kooperation Der Windkraftanlagen-Hersteller und Vattenfall erweitern nach Informationen von IWR Online den Lieferumfang der Windkraftanlagen für die geplanten Offshore-Windprojekte. Mit der neuen, leistungsstärksten Offshore-Windturbine von Siemens...

Siemens Gamesa reagiert auf Flaute im Heimatmarkt

Der Windkraftanlagen-Hersteller Siemens Gamesa drängt verstärkt ins Dienstleistungsgeschäft rund um die Windkraft und setzt bei Offshore auf Export. Eigenes Spezialschiff Nach dem Kauf der Onshore-Service-Sparte des insolventen Mitbewerbers Senvion hat das Unternehmen mit Sitz in Cuxhaven und Hamburg jetzt ein eigenes Spezialschiff für Wartungsarbeiten an Offshore-Anlagen in Dienst...

Insolvenzplan für Windkrafthersteller Senvion genehmigt

Die Gläubigerversammlung beim insolventen Windanlagenbauer Senvion ist nach zwei Tagen am späten Mittwochabend zu Ende gegangen. Die Gläubiger und das Amtsgericht billigten den Insolvenzplan des Unternehmens. Keine offizielle Mitteilung Sie verschafften damit dem Sachwalter zusätzlichen Handlungsspielraum. Noch nicht entschieden sei jedoch über den Einstieg eines Investors. Die Gespräche...

Senvion: Traum von Windkraft in Bremerhaven ist vorbei

Mit Schließung des Senvion-Werks wird die Offshore-Windindustrie in Bremerhaven Geschichte sein. Viele machen Bundesumweltminister Peter Altmaier für die Krise der Offshore-Windbranche mitverantwortlich. Boom Ende der 2000er Ende der 2000er Jahre entstanden im Fischereihafen riesige Hallen. Damals rieb sich manch einer im krisengeplagten Bremerhaven verwundert die Augen: Neue Industriearbeitsplätze?...

Hamburger SPD bringt Offshore-Terminal ins Spiel

Einen Offshore-Windkraft-Terminal an der Elbe hat der hafenpolitische Sprecher der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion, Joachim Seeler, ins Spiel gebracht. „Wenn Bremen nicht mehr will, dann bieten wir eben die Flächen an“, sagte Seeler. 42 Hektar Gewerbefläche Als Standort käme das Hafenentwicklungsgebiet Steinwerder-Süd infrage. Dort sollen in den kommenden zwei bis...