Mehrere Tote bei Explosion in Istanbul

In der Altstadt der türkischen Metropole Istanbul ist es am Dienstag erneut zu einem Anschlag gekommen. Der Sender CNN Türk berichtete, 14 Menschen seien verletzt worden. Vermutlich sei am Morgen eine Autobombe ferngezündet worden, als ein Bus der Sicherheitskräfte vorbeigefahren sei.

Ort der Explosion abgeriegelt

Bei dem Anschlag seien bisher zwei Menschen ums Leben gekommen, die Zahl der Verletzten steigt auf 8. Die Polizei riegelte den Ort der Explosion ab. Bei dem Anschlag seien viele Gebäude stark beschädigt worden.

Noch kein Bekenner für Explosion

Der Ort des mutmaßlichen Anschlags liegt weniger als einen Kilometer Luftlinie vom Großen Basar und etwa eineinhalb Kilometer von der Blauen Moschee entfernt. Vor der Blauen Moschee hatte im Januar ein Selbstmordattentäter zwölf deutsche Urlauber mit in den Tod gerissen. Für diesen und einen weiteren Anschlag im März in Istanbul machte die Regierung die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verantwortlich. Zu dem Anschlag am Dienstag hat sich noch niemand bekannt.

 

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.