Ryanair-Piloten wollen wieder streiken

Beim Billigflieger Ryanair wollen erneut die Piloten streiken. Zuletzt hatten sie vor einem Monat gestreikt. Damals waren viele Flüge ab Bremen ausgefallen.

400 Flugausfälle im August

Die Piloten-Vereinigung Cockpit hat zum 24-Stunden-Streik ab Mittwoch (12. September, 3.01 Uhr) aufgerufen. Beteiligen sollen sich alle in Deutschland bei Ryanair angestellten Piloten. Die erste Streikwelle vor einem Monat hatte für rund 400 Flugausfälle gesorgt.

Kein Tarifvertrag

Wie beim ersten Arbeitskampf geht es jetzt erneut um die Gehälter und Arbeitsbedingungen der bislang ohne Tarifvertrag fliegenden Piloten des größten Billigfliegers in Europa.

Streiken auch die Flugbegleiter?

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Flugbegleiter des irischen Billigfliegers Ryanair ebenfalls für Mittwoch zum Streik aufgerufen. Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde am 5. September ohne Ergebnis verlaufen sei, „ruft Verdi die Beschäftigten zum Arbeitskampf auf, um Druck auf die Arbeitgeber zu machen“, teilte die Gewerkschaft mit. (dpa)