Häuslebauer-Aktion: Fehlender Gaszähler wird zur Herausforderung

Bei Imke und Stefan ist der Hausbau inzwischen weit fortgeschritten. Seit dem Frühjahr begleiten wir die beiden Gewinner der großen Häuslebauer-Aktion von nord24. In ihren Blogbeiträgen berichten sie von den vielen kleinen und großen Ereignissen, die sie auf ihrer Baustelle so erleben. Im heutigen Bericht geht es unter anderem um die Heizungsanlage – und den fehlenden Gaszähler.

Hauswirtschaftsraum nimmt Gestalt an

Nachdem die Estricharbeiten im Haus abgeschlossen waren, nahm der Hauswirtschaftsraum in kürzester Zeit Gestalt an. Zunächst wurden Hausanschlüsse und Wäscheabwurf installiert und Fallrohre verkleidet. Auch der Fliesenleger konnte mit seinen Verlege-Arbeiten beginnen. Im Hauswirtschaftsraum haben wir uns für eine pflegeleichte und zeitlose Bodenfliese entschieden.

Die Heizung ist da…

Lange mussten wir warten: Und da stand sie dann auf einmal, unsere lang ersehnte Heizung! Zu- und Ableitungen waren angebracht, alles war installiert – nur der Gaszähler fehlte.

…doch leider fehlt der Gaszähler

Nach einer Rückfrage bei unserem örtlichen Energieversorger hieß es, es fehle noch das OK von der „MRU“ (Marktraumumstellung von L- auf H-Gas). Doch dort konnten uns weder die zuständige Abteilung noch der Kundenservice weiterhelfen. Nach unzähligen Telefonaten und der verzweifelten Suche nach einem zuständigen Sachbearbeiter wurde uns geraten, uns an das Beschwerdemanagement zu richten. Aus dieser Abteilung meldete sich auch nach einigen Tagen jemand und teilte uns mit, dass vom 22.10.-05.11.2019 keine Gaszähler im Rahmen der Umstellung installiert werden können.

Die Lösung: Improvisiertes Baupicknick

Es blieb uns also nichts anderes übrig, als für diesen Zeitraum einen Heizlüfter aufzustellen und damit die Haustrocknung voranzutreiben. Immerhin kann man sich nun schon mal bei angenehmer Innentemperatur zum Baupicknick in der zukünftigen Küche einfinden.