Neu bauen in Spaden: Tipps vom Experten

Wer sein Eigenheim selber baut, erlebt viele Höhen und Tiefen. Das weiß Dennis Riemenschneider nur zu gut. „Unsere Bauphase war wirklich anstrengend, aber eine tolle Erfahrung. Wir haben uns etwas Eigenes für die Ewigkeit geschaffen“, schwärmt der stolze Eigenheimbesitzer. Deshalb kann er genau nachvollziehen, was seine Kunden auf ihrem Weg zum Traumhaus erleben. Der Immobilienfinanzierungsberater bei der Weser-Elbe Sparkasse freut sich schon, wenn es mit dem geplanten Baugebiet in Spaden so richtig losgeht. Die größte Ortschaft der Gemeinde Schiffdorf ist ein beliebter Ort zum Leben. „Zu Recht“, wie der 33-Jährige betont.

Vor dem Immobilien-Kauf: Finanzen checken!

Das Baugebiet „Östlich Ostervordels“ befindet sich zwar derzeit noch in der Planungsphase, aber Riemenschneider führt schon jetzt viele Gespräche mit Interessenten. „Es ist wichtig, sich im Vorfeld im Klaren zu sein, was überhaupt finanziell möglich ist“, erklärt der Immobilienexperte. Gemeinsam mit seiner Frau Carina hat er 2017 angefangen, in Schiffdorf zu bauen. Nach acht Monaten konnten sie ihr Traumhaus beziehen. „Die Bauphase war für mich wie eine hundertprozentig praxisorientierte Fortbildung“, sagt er schmunzelnd. Er erinnert sich an viele schöne, schwierige, knifflige Momente. „Aber der wohl emotionalste Augenblick während unserer Bauphase war, als wir Silvester 2017 zu zweit aus unserem Rohbau heraus das Feuerwerk über Schiffdorf beobachtet und auf das, was noch kommen sollte angestoßen haben.“

Mehr Finanzierungsmöglichkeiten, als man denkt

„Wenn potenzielle Immobilienkäufer das erste Mal zu einem Perspektivgespräch an meine Tür klopfen, geht es zunächst um ein ganz unverbindliches Gespräch. Wir machen gemeinsam eine Haushaltsberechnung, reden über Wünsche und Vorstellungen, schauen, was möglich ist.“ Häufig sind die Kunden überrascht, welche Möglichkeiten ihnen finanziell zur Verfügung stehen.

Spatenstich auf einem Feld
Foto: KELLING

Rechtzeitig bei Bauunternehmen vorstellig werden

Je eher man sich seiner Vorstellungen und seines finanziellen Rahmens bewusst ist, desto früher kann man sich bei Bauunternehmen informieren, in Ruhe schauen, wie einmal die Traumküche aussehen soll und sich überlegen, ob das Bad eher mediterran oder stylisch modern werden soll. „Denn wenn man erst einmal angefangen hat zu bauen, bleibt den Wenigsten Zeit für Detailfragen. Und wenn man dann im Vorfeld schon gemeinsam entschieden hat, wo die Reise hingehen soll, entspannt es ungemein die emotionale Lage“, erklärt er augenzwinkernd. Dabei ist seiner Meinung nach ein Schritt im Vorfeld ganz entscheidend. „Es lohnt sich wirklich, rechtzeitig bei den Bauunternehmen vorstellig zu werden. Die erleben derzeit wieder einen unbeschreiblichen Bauboom, die Auftragsbücher sind voll. Und wenn dann schon einmal ein Kontakt besteht, kann das nur förderlich sein.“

Weser-Elbe Sparkasse als zuverlässiger Finanzierungspartner

Dabei kann die unverbindliche Finanzierungszusage der Weser-Elbe Sparkasse ein zusätzlicher Türöffner sein. Diese bekommen meine Kunden in Form eines Zertifikats, wenn wir den Budgetrahmen festgelegt haben. Und wenn sich dann an der persönlichen Situation bis Baubeginn nichts ändert, halten wir selbstverständlich zu unserem Wort und stehen unseren Kunden als Finanzierungspartner zur Seite. Aber nicht nur das. „Natürlich begleite ich meine Kunden vom ersten Spatenstich bis zum Einzug. Es freut mich immer besonders, wenn mir strahlend die Tür ins neue Heim geöffnet wird.“ Und nicht zuletzt kann Riemenschneider mit seinen vielen Kontakten den ein oder anderen Tipp geben, wenn die Fliese wackelt oder die Türzarge nicht passt.

Spaden: Großartige Lage in direkter Nähe zur Stadt

Im Frühjahr hat Riemenschneider in der Spadener Filiale eine Woche lang Perspektivgespräche zum Leben und Wohnen in Spaden angeboten. Dabei habe ich wieder einmal festgestellt, wie herzlich die Menschen in Spaden sind. „Hier kennt und hilft man sich. Es ist unglaublich, mit wie vielen Menschen meine Kollegen dort sehr vertraut und per du sind. Einfach großartig.“ Spaden zeichnet sich durch eine großartige Lage in direkter Nähe zur Stadt aus, verfügt über eine ideale Infrastruktur mit den verschiedensten Einkaufsmöglichkeiten oder Ärzten. Bemerkenswert ist auch die Vereinslandschaft. Er selbst kennt die Spadener Kicker nur zu gut. „Hier allerdings nur als Gegner“, lacht er.

Bauen und Wohnen in Spaden: Informationsgespräch beim Berater

Gern steht Riemenschneider jederzeit zu einem zwanglosen Informationsgespräch zur Verfügung. Egal, ob Sie in Spaden leben möchten oder sonst wo in unserer Region. „Ich helfe gern und freue mich immer wieder über die neuen Inspirationen, die die Kunden auch für mich haben.“ Einen Tipp aus eigener Erfahrung hat er allerdings noch zum Schluss: „Beantragen Sie bloß rechtzeitig den Telefonanschluss, sonst stehen Sie auf der Terrasse und suchen mit erhobenem Arm und Smartphone in der Hand nach ein wenig Netz. Die Erfahrung hätte ich uns gern erspart“, lacht er.

Lassen Sie sich in Ihrer Sparkasse ganz unverbindlich beraten, welche Förder- beziehungsweise Finanzierungsmöglichkeiten und vor allem welche Kombinationen für Ihr Vorhaben die besten sind: Weser-Elbe Sparkasse, Telefon 0471 4800-0.