An der A3: Werder-Fans werden auf Rasthof überfallen

Vier Fans von Werder Bremen sind auf der Rückreise nach dem Spiel beim 1. FC Nürnberg (1:1) auf einer Autobahnraststätte überfallen worden.

Werder-Anhänger werden geschlagen

Die Fans befanden sich gegen 19.30 Uhr auf dem Gelände der Rastanlage Aurach Nord (A3 Richtung Würzburg), als sie von vier bis fünf maskierten Männern angegangen und geschlagen worden seien, berichtet die Polizei Mittelfranken. Einem Werder-Fan wurde auch ein Fan-Shirt ausgezogen und gestohlen.

Osnabrück-Fans als Übeltäter?

Die Täter rannten danach zu einem Reisebus und fuhren davon. In dem Bus (Kennzeichen EL für Emsland) sollen sich der Polizei zufolge 50 Fans des VfL Osnabrück befunden haben. Bei einer späteren Kontrolle der Verkehrspolizei fanden die Beamten in einem Bus mit Osnabrück-Fans fünf Sturmhauben und eine Jogginghose mit Blutflecken.

Kripo Erlangen ermittelt

Die Erlanger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer den Überfall beobachtet oder sonst etwas Wichtiges mitbekommen hat, meldet sich unter der Telefonnummer 0911/2112-3333. (han)