Dieser Verteidiger soll Werder Bremen verlassen

Felix Beijmo ist dabei. Noch. Obwohl der schwedische Rechtsverteidiger zum Bremer Kader für das Trainingslager im Zillertal gehört, gilt weiter der Plan, ihn in diesem Sommer auszuleihen. Auch die Ausfälle der Innenverteidiger Sebastian Langkamp (Muskelfaserriss) und Milos Veljkovic (Zehenbruch) haben darauf keinen Einfluss.

Trotz Ausfällen kaum eine Chance

Beijmo gehört als Außenverteidiger zur Viererkette. Weshalb man auf die Idee kommen könnte, dass die Verletzungen von Langkamp und Veljkovic genug der internen Unsicherheiten in diesem Mannschaftsbereich sind und ein Beijmo-Verleih vorerst auf Eis gelegt wird. Aber nix da.

Es wird wohl eine Ausleihe

„Da hat sich nichts verändert“, sagt Sportchef Frank Baumann: „Felix und wir sind weiterhin der Überzeugung, dass eine Saison mit viel Einsatzzeit für ihn entscheidend ist.“ Heißt: ausleihen.

Eingewöhnungszeit abgelaufen

Die vergangene, Beijmos erste Saison bei Werder, hatte der 21-Jährige ganz ohne Bundesliga-Einsatz verbracht. Und jetzt, da die Eingewöhnungszeit längst abgelaufen ist, sieht Werder weiter kaum Chancen auf Einsätze für den Drei-Millionen-Euro-Einkauf des vergangenen Sommers.

von Carsten Sander, deichstube.de