Leonardo Bittencourt steht vor Wechsel nach Bremen

 Es wäre mal wieder eine dieser Frank-Baumann-Überraschungen am letzten Tag der Transferphase. Der SV Werder Bremen steht vor einer Verpflichtung von Leonardo Bittencourt von der TSG 1899 Hoffenheim. 

Werder hatte bereits in der Vergangenheit Interesse

Vassiliy Krascanas, der Berater des 25-Jährigen, ist am Montagmittag am Weserstadion eingetroffen. Schon vor einem Jahr sollte der offensive Mittelfeldspieler, der auch als Flügelstürmer eingesetzt werden kann, zum SV Werder Bremen wechseln. Doch damals entschied sich Bittencourt nach dem Abstieg mit dem 1. FC Köln gegen ein Angebot von Werder-Sportchef Frank Baumann und für eine Zukunft bei der TSG Hoffenheim.

In Hoffenheim läuft es nicht

Dort ist er offenbar nicht glücklich geworden. In der vergangenen Saison kam er unter Trainer Julian Nagelsmann zwar auf 21 Bundesliga-Einsätze, stand aber nur 13 Mal in der Startelf. Unter dem neuen Coach Alfred Schreuder läuft es für Leonardo Bittencourt auch nicht wie gewünscht.

Ausleihe denkbar

Der Vertrag von Leonardo Bittencourt bei der TSG Hoffenheim läuft noch bis 2023. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei sieben Millionen Euro. Wahrscheinlich will ihn Werder Bremen ausleihen.

von Björn Knips, deichstube.de