Thomas Delaney fällt mit Wadenproblemen gegen Hoffenheim aus

von Maik Hanke

Bittere Nachricht für Werder Bremen zum Rückrunden-Auftakt: Thomas Delaney wird am Sonnabend im Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr) definitiv fehlen.

Delaney hat Probleme mit der Wade

Das berichtete Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Donnerstagmittag. „Das Risiko ist uns zu hoch, dass wir die Geschichte länger mit uns herumtragen“, erklärte der Werder-Trainer. Delaney hat muskuläre Probleme in der Wade. „Der Ausfall von Thomas tut uns weh, aber wir haben gute Gedanken im Kopf, wie wir das auffangen können.“

Jerome Gondorf steht als Ersatzmann bereit

Kohfeldt nannte Jerome Gondorf als möglichen Ersatzmann. Der 29-Jährige habe die Rolle im Pokalspiel gegen den SC Freiburg bereits gut ausgefüllt. Auch Zlatko Junuzovic ins Zentrum zu rücken, sei eine Alternative.

Delaney soll aber nicht länger ausfallen

Kohfeldt rechnet allerdings nicht mit einem längeren Ausfall Delaneys. „Ich gehe fest davon aus, dass er nächste Woche gegen Bayern wieder zur Verfügung steht und auch schon einige Trainingstage davor mitmacht.“

Aron Johannsson schneller zurück als gedacht

Während die Ampel von Thomas Delaney also auf Rot gesprungen ist, könnte die von Aron Johannsson noch auf den letzten Drücker von Gelb auf Grün wechseln. „Die Situation hat sich komplett umgedreht zu dem, was ich gestern gesagt habe“, gab Kohfeldt zu. Johannsson, den eine Innenbanddehnung im Knie plagt, verpasst zwar noch das Mannschaftstraining am Donnerstag, wird aber am Freitag zurückerwartet. „Wir haben die Hoffnung, dass er gegen Hoffenheim dabei ist“, sagte Kohfeldt.