Vor dem Bundesligastart: Werder Bremen will nach Europa

Werder Bremen startet mit dem Ziel internationaler Wettbewerb am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Fortuna Düsseldorf in die neue Saison der Fußball-Bundesliga.

„Wir müssen nicht, aber wollen unbedingt“

Nach Platz acht in der vergangenen Spielzeit und dem Erreichen des Pokal-Halbfinals „brauchten wir dieses Ziel nicht vorzugeben“, sagte Sportchef Frank Baumann am Donnerstag. „Alle Spieler haben den Anspruch und sind nicht als Tabellen-10. zufrieden. Wir müssen nicht, aber wollen unbedingt.“

Noch zwei Spieler

Nach den Verpflichtungen von Ömer Toprak (Borussia Dortmund) und Niclas Füllkrug (Hannover 96) sollen noch ein bis zwei Spieler verpflichtet werden. Gerüchte um Nabil Bentaleb (FC Schalke 04) wollte Baumann nicht kommentieren. „Zu Gerüchten äußern wir uns nicht“, erklärte der frühere Nationalspieler.

Ludwig Augustinsson fehlt

Fehlen wird zum Auftakt gegen Düsseldorf neben den Langzeitverletzten Philipp Bargfrede, Sebastian Langkamp und Milos Veljkovic auch Ludwig Augustinsson. Der Schwede laboriert weiterhin an Knie-Problemen. „Es dauert noch ein bisschen“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt. „Es steht die Grundgesundheit des Spielers im Vordergrund, anstatt dass wir da ein Risiko eingehen.“ (dpa)