Werder Bremen gegen Mönchengladbach fast in Bestbesetzung

Die Personallage bei Werder Bremen vor dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag (18 Uhr) hat sich deutlich entspannt. „Wir können fast aus dem Vollen schöpfen“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt am Freitag.

Diese Spieler sind einsatzbereit

Mit Theodor Gebre Selassie und Philipp Bargfrede kehren zwei Leistungsträger zurück, die beim Pokalsieg auf Schalke (2:0) gefehlt haben. Auch Abwehrspieler Milos Veljkovic ist einsatzbereit. Eine Verletzung des Verteidigers in der Schlussphase am Mittwoch entpuppte sich laut Kohfeldt nur als „schwerer Krampf“. Yuya Osako und Claudio Pizarro stehen am Sonntag ebenfalls wieder zur Verfügung.

Trainerwechsel beim Gegner

Die Unruhen beim Gegner mit der Verkündigung des Trainerwechsels im Sommer und den zuletzt schwächelnden Leistungen des Champions-League-Aspiranten sieht Kohfeldt „nicht als Vorteil“ für seine Mannschaft an. „Ich schätze Dieter Hecking sehr. Jeder weiß, welcher Ehrgeiz jetzt vor allem in ihm lodert. Sie wollen in die Champions League und das gibt der Kader auch her“, sagte der 36 Jahre alte Werder-Coach.  (lni)