Werder Bremen: Kohfeldt erwartet Spektakel gegen Frankfurt

Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt erwartet für das Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (18.30 Uhr) ein Offensiv-Spektakel.

„Auch ein 7:6 nehme ich“

„Es wird sich richtig lohnen, ins Stadion zu kommen“, erklärte der Bremer Trainer am Donnerstag. „Am Samstagabend wird das Stadion richtig brennen.“ Beide Mannschaften gehören zu den offensivstärksten Mannschaften der Bundesliga. „Auch ein 7:6 nehme ich“, sagte Kohfeldt.

Respekt vor Haller, Rebic und Jovic

Großen Respekt haben die Hanseaten nicht nur vor dem Frankfurter Sturm-Trio mit Sebastien Haller, Ante Rebic und Luka Jovic, sondern vor der gesamtem Leistung der Hessen. „Man kann sie nicht nur auf die drei Angreifer reduzieren. Dies würde Frankfurt nicht gerecht werden“, erklärte Kohfeldt.

Eggestein einsatzbereit

Personell kann der Bremer Trainer nicht klagen. Johannes Eggestein ist nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder einsatzbereit. „Das sind sehr positive Nachrichten“, sagte Kohfeldt. (dpa)