Werder Bremens Jojo Eggestein glaubt weiterhin an Europa

Mittelfeldspieler Johannes Eggestein von Werder Bremen sieht keinen Grund dafür, das Saisonziel Europapokal-Qualifikation zu korrigieren. „Der zehnte Platz ändert nichts an unseren Zielen. Wir haben noch viele Spiele vor uns und wollen auch weiterhin oben angreifen“, sagte der 20-Jährige.

Rückstand auf Europa-League-Platz

Am Samstag hatte Werder beim Tabellen-Vorletzten 1. FC Nürnberg lediglich 1:1 (0:0) gespielt. Eggestein hatte dabei das Bremer Tor geschossen. Nach fünf Punkten aus den ersten drei Rückrundenspielen steht der selbst ernannte Europapokal-Aspirant im Tabellen-Mittelfeld. Die Hanseaten haben nach 20 Spielen vier Punkte Rückstand auf einen Europa-League-Platz.

„Da ist was drin am Dienstagabend“

Eggestein hält auch eine Überraschung im Pokal nicht für ausgeschlossen und setzt auf einen Coup am Dienstag im Achtelfinale beim souveränen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund. „Wir sind der Außenseiter. Aber wir nehmen diese Rolle so an, dass uns dies ein Stück weit beflügelt. Ich glaub, da ist was drin am Dienstagabend“, sagte der Bruder von Werder-Profi Maximilian Eggestein. (lni)