Werder-Sportchef über Henrichs-Transfer: „Müssen realistisch bleiben“

Werder Bremens Geschäftsführer Sport Frank Baumann hat sich zurückhaltend über eine mögliche Verpflichtung des deutschen U21-Nationalspielers Benjamin Henrichs vom AS Monaco geäußert.

„Hohe Ansprüche“

„Zu Spielern, die gerüchteweise gehandelt werden, sage ich nichts. Wir haben hohe Ansprüche, müssen dabei aber immer realistisch bleiben“, sagte Baumann.

Leihe für zwei Jahre

Werder Bremen würde den 22 Jahre alten Außenverteidiger gern für zwei Jahre ausleihen, ein Kauf des früheren Leverkuseners wäre für den Verein zu teuer. „Wir müssen Geduld haben. Es ist wichtiger, die richtigen Spieler zu finden, als schnell Spieler zu finden“, sagte Baumann über die aktuelle Situation auf dem Transfermarkt.

Spieler gesucht

Die Bremer suchen noch einen defensiven Mittelfeldspieler und einen flexiblen Außenverteidiger. „Gegen Ende der Transferphase entstehen Situationen, die im Mai noch nicht absehbar waren“, sagte Baumann.

Personalie Harnik

Martin Harnik könnte dagegen den Club noch vor dem Saisonstart verlassen. Der 32-Jährige ist bei Trainer Florian Kohfeldt nach der Verpflichtung von Niclas Füllkrug in der Sturm-Hierarchie weiter nach hinten gerückt und ist derzeit nur noch für die Rolle des Jokers vorgesehen. (lni)