2017: Babyboom und Hochzeitshoch in Nordenham

Beim Standesamt in Nordenham gab es 2017 viel zu tun. 371 Babys wurden registriert. 130 Paare ließen sich trauen. „Wir sind begeistert“, sagt Standesbeamtin Sonja Brödje. Am 29. Dezember beurkundete sie das 371. Baby des Jahres – ein Mädchen.

194 Jungen,177 Mädchen

Zur Welt kamen im örtlichen Krankenhaus 194 Jungen und 177 Mädchen. Hausgeburten gab es keine. Die gestiegene Geburtenzahl ist nach Ansicht von Sonja Brödje auf mehrere Gründe zurückzuführen. Einerseits ziehe die Klinik in Esenshamm, die auch von jenseits der Weser leicht zu erreichen ist, nicht wenige werdende Eltern aus Bremerhaven, Schiffdorf oder Loxstedt an. „Die äußern sich dann uns gegenüber sehr zufrieden“, hat Sonja Brödje festgestellt. Andererseits spiele sicherlich auch die Zahl der Flüchtlingsfamilien eine Rolle. Auch durch diesen Zuzug sei ein Anstieg bei den Geburten zu bemerken.

Fünf gleichgeschlechtliche Eheschließungen

Passend zur gestiegenen Zahl der Geburten ist die der Eheschließungen ebenfalls nach oben geklettert. 2015 heirateten gut 100 Paare, 2016 waren es 124. 2017 entschlossen sich 130 Paare für den Bund der Ehe. Die letzten drei Trauungen des Jahres fanden am 29. Dezember statt. Im Herbst gab es eine Neuerung: die Ehe für alle. Vier Paare, die schon seit Jahren in einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft verbunden waren, traten erneut von die Standesbeamtin – diesmal für die „echte“ Eheschließung. „Das war auch für uns im Standesamt etwas ganz Besonderes und Bewegendes“, erinnert sich Sonja Brödje. Ein weiteres Paar schloss neu eine gleichgeschlechtliche Ehe.

Name des Mannes ist Trumpf

115 Paare entschieden sich für einen Ehenamen. Dabei wurde 101-mal der Name des Mannes gewählt, elfmal der der Frau. Aus der Mode gekommen ist der Doppelname für Mann oder Frau: Er wurde nur achtmal beurkundet. Bei 15 Paaren behielten die Partner ihre bisherigen Namen. An 19 Samstagen waren die Standesbeamtinnen bei Trauungen im Einsatz. 52 Eheschließungen fanden im Friesenzimmer des Museums statt, 21 im Müllerhaus der Moorseer Mühle, der Rest im Standesamt. Beliebtester Heiratsmonat war der Mai mit 18 Eheschließungen. Auch August (17) und Juli (15) gefielen vielen Paaren als Hochzeitstermin.

Ellen Reim

Ellen Reim

zeige alle Beiträge

Seit mehr als 25 Jahren ist sie mit Leib und Seele Lokalredakteurin bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Vor allem in Nordenham kennt sie sich bestens aus.