3 Millionen Euro für Wesermarsch-Berufschule

1,5 Millionen Euro im Jahr 2019, weitere 1,5 Millionen im Jahr 2020, später noch einmal 2 Millionen: Das kostet es, die Berufsbildenden Schulen (BBS) Wesermarsch in Sachen Digitalisierung auf den neuesten Stand zu bringen.

Landkreis stellt Geld bereit

Der Landkreis als Schulträger wird das Geld zur Verfügung stellen. Mit den 3 Millionen Euro, die für 2019 und 2020 insgesamt vorgesehen sind, soll eine verbesserte Ausstattung in mehreren Bereichen erreicht werden.

Labore sollen modern ausgestattet werden

470.000 Euro sind im kommenden Jahr für das Elektroniklabor veranschlagt, 466.000 Euro für CNC-Labor und Metalltechnik. 230.000 Euro sollen in die Modernisierung der Elektrowerkstatt fließen, 221.000 Euro ins Elektromaschinenlabor. 2020 geht es weiter, und 2021 soll es nach Vollendung der Einrichtung Geld für die Vernetzung geben.

Ellen Reim

Ellen Reim

zeige alle Beiträge

Seit mehr als 25 Jahren ist sie mit Leib und Seele Lokalredakteurin bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Vor allem in Nordenham kennt sie sich bestens aus.