Amtsgericht in Nordenham wird sicherer

Das Amtsgericht in Nordenham soll sicherer werden. Deshalb wird in den kommenden Monaten umgebaut. Die Wachtmeisterei zieht um, die Besucherinnen und Besucher betreten das Haus durch eine Sicherheitsschleuse.

Amtsgericht wird für 170.000 Euro umgebaut

Dafür stehen nach Auskunft von Justiz-Staatssekretär Stefan von der Beck 170.000 Euro zur Verfügung. Die Bauarbeiten sollen Ende 2019 oder zu Beginn des Jahres 2020 beginnen.

Kontrolle wie im Flughafen

Wer durch den Haupteingang kommt, steigt die Treppe nach oben und stößt dann vor Betreten des eigentlichen Gerichtsgebäudes auf eine Kontrolleinrichtung mit Detektorrahmen – ähnlich wie es sie auf Flughäfen gibt.

Durchbruch durch die Wand

Die Wachtmeisterei zieht um, damit die Justizwachtmeister die Besucherinnen und Besucher vor der Schleuse sehen können.  Das Personal bezieht die Räumlichkeiten links von der Eingangstür im Erdgeschoss. Dort ist ein Durchbruch durch die Wand mit Blick auf die Eingangstür geplant.

Ellen Reim

Ellen Reim

zeige alle Beiträge

Seit mehr als 25 Jahren ist sie mit Leib und Seele Lokalredakteurin bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Vor allem in Nordenham kennt sie sich bestens aus.