Auf dem Weg zum Spitzenabi manches Tief überwunden

Von Sarah Schubert

Sie gehören zu den Überfliegern der diesjährigen Abiturienten des Nordenhamer Gymnasiums: Joshua-Alexander Bunz-Ebsen (Schnitt 1,0) und Freya Seltmann (1,1).

Beide wollen Arzt werden

Beide haben ein überragendes Abitur geschafft. Dabei blicken sie auf eine Zeit voller Höhen und Tiefen zurück. Ihre Pläne für die Zukunft haben die beiden Abiturienten bereits gefasst und befinden sich in den ersten Vorbereitungen. Sie wollen Medizin studieren.

Superabi trotz langer Krankheit

Joshua-Alexander Bunz-Ebsen zog erst 2017 in die Wesermarsch und musste sich hier neu eingewöhnen. Und Freya Seltmann war insgesamt zwei Jahre lang während der Schulzeit krank. Sie hat die Zähne zusammengebissen und einen Abischnitt von 1,1 hingelegt.

Wie Freya das geschafft hat, welche Konsequenzen sie daraus zieht und welche genauen Pläne Joshua-Alexander hat, lest Ihr am Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch

100
Auf dem Weg zum Spitzenabi manches Tief überwunden