Aufräumaktion: Gemeinsam gegen den Müll in Nordenham

Am 23. März ab 14 Uhr heißt es: Nordenham bleibt bunt und sauber. Bei einer großen Aufräumaktion soll dem Abfall der Kampf angesagt werden. 

Aktionsbündnis hat organisiert

Ins Leben gerufen haben die Aktion Mitglieder des Bündnisses „Nordenham bleibt bunt“, die im vergangenen Jahr auch die große Demonstration gegen Fremdenhass organisiert hatten. Bürgermeister Carsten Seyfarth fungiert als Schirmherr der Aktion, der Bauhof und die Gib-Entsorgung unterstützen sie.

Treffpunkt ist der Marktplatz

Alle Nordenhamer sind dazu aufgerufen, auf sechs vorher festgelegten Routen die Büsche, Beete und Straßenränder vom Abfall zu befreien. Treffpunkt für alle ist um 14 Uhr am Marktplatz. Von dort geht es beispielsweise entlang der Deichgräfenstraße und der Midgardstraße bis zur Adolf-Vinnen-Straße und über die Pestalozzistraße zurück. Auch der Bereich Bahnhofstraße, Gateteiche, Gymnasium oder die Hansingstraße und der Weg entlang der Strandallee gehören zu den auserkorenen Sammelgebieten.

Warum gerade das Aktionsbündnis „Nordenham bleibt bunt“ die Aufräumaktion organisiert und weitere Informationen zum Ablauf findet Ihr in der Freitag-Ausgabe der Kreiszeitung Wesermarsch.

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.