Dieses Maskottchen des Museums in Fedderwardersiel hat jetzt einen Namen

Da neue Maskottchen für das Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel vereint Körperteile von zehn unterschiedlichen Wattenmeer-Bewohnern. Nun hat es einen Namen: Es heißt „Tüütje“.

Mehr als 300 Stimmen ausgewertet

Der Name steht im Plattdeutschen als Kosename für Liebling oder Schatz und ist in dieser Sprache gleichzeitig die Bezeichnung für den Alpenstrandläufer. Entscheiden durften über den Namen die Besucher des Museums. Insgesamt haben sich nach Informationen der Museumsleitung mehr als 300 Menschen aus ganz Deutschland an der Abstimmung beteiligt.

„Dat Butja-Ding“ auf Platz 2

40 Personen haben mehr als 50 Namensvorschläge eingereicht. „Tüütje“ kam von einer Besucherin aus Karben bei Frankfurt am Main. 34 Stimmen erhielt der Gewinnername. Damit lag er nur ganz knapp vor dem zweitplatzierten Vorschlag „Dat Butja-Ding“ (31 Stimmen).

Plakate und Fan-Artikel im Museumsladen

Auf den dritten Platz schaffte es der von einem Schüler aus Berlin eingereichte Name Jonni mit 16 Stimmen. Bereits jetzt ist Tüütje auf Plakaten und anderen Werbeartikeln des Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel zu entdecken. Weitere Artikel werden folgen.