Anzeige

Bildhauertreffen: An der Stadtkaje in Brake fliegen die Späne

Wer sich in diesen Tagen zur Stadtkaje in Brake aufmacht, hört sie schon: die Motorsägen. Die sind ein Arbeitsmittel der drei Bildhauer Thorsten Schütt, Heiko Börner und Piotr Zbrozek. Sie fertigen an der Weser bis Freitag aus Baumstämmen Skulpturen.

Aus fünf Eichenbaum-Stämmen entstehen Kunstwerke

Die fünf Eichenstämme, die Bildhauer bearbeiten, sind von Rinde befreit und nehmen Formen an. Das interessiert große und kleine Zuschauer, die täglich von 9 bis 18 Uhr den Künstlern über die Schulter schauen können. „Wir haben schon viel geschnackt. Manchmal so viel, dass wir gar nicht zum Arbeiten gekommen sind“, freut sich Thorsten Schütt. „Kontinuierlich kommen Besucher. Wir haben auch bereits Schulklassen Rede und Antwort gestanden“, ergänzt Heiko Börner.

Besucher können zuschauen und Fragen stellen

An diesem Vormittag steuert die Kindergartengruppe des Haus des Lebens die Kaje an. Eigentlich wegen des Spielschiffes. Doch die Bildhauer, umgeben von groben Holzstücken und feinen Spänen, sind viel interessanter. „Was machst du da?“, fragt ein Steppke Piotr Zbrozek. „Eine Skulptur“, antwortet der Künstler. Das muss natürlich näher erklärt werden.

Umzug in die Halle des Bauhofes wird spontan entschieden

Am Mittwoch, 13. September, könnten die Künstler eventuell nicht in ihrem Atelier unter freien Himmel anzutreffen sein, sondern in der Halle des Bauhofes am Middeweg: wegen der angekündigten Schlechtwetterlage mit Sturmböen und Starkregen. Die Künstler entscheiden spontan, ob sie umziehen. Eigentlich wollen sie lieber in ihren Atelier am Weserstrom bleiben, der sie inspiriert.

Am Mittwoch Künstlerfahrt mit der Fähre „Guntsiet“ in Brake

Die Künstlerfahrt am Mittwoch findet statt. Um 19 Uhr legt die Fähre „Guntsiet“ vom Anleger an der Stadtkaje ab. Bei einer Rundfahrt auf der Weser beantworten die drei Teilnehmer des 1. internationalen Braker Bildhauertreffens Fragen rund um das Thema. Gäste sind willkommen, die Fahrt auf der „Guntsiet“ ist kostenfrei.

Ergebnisse werden am Freitag öffentlich vorgestellt

Die Ergebnisse des Bildhauertreffens werden am kommenden Freitag, 15. September, ab 19 Uhr an der Kaje präsentiert. Zur Abschlussveranstaltung sind Besucher
willkommen. Sie können dann sehen, welche Skulpturen nach einer Woche Arbeit entstanden sind.