Brake baut neuen Skaterpark

Brake bekommt einen Skaterpark. Er soll auf dem Gelände zwischen Hallenbad, Großsporthalle und Kreissporthalle entstehen – dort, wo sich einst viele Jahre die alte Skateranlage im Kultur- und Sportzentrum befand.

Förderung durch Leader, Stadt und Sponsoren

Die Gesamtkosten des Projekts sind mit 150 000 Euro kalkuliert. Davon werden 75 000 Euro aus Leader-Mitteln kommen. Sie sind von der Leader-Arbeitsgemeinschaft für den Landkreis Wesermarsch bereits bewilligt worden. Die öffentliche Ko-Finanzierung trägt sich aus dem 30 000-Euro-Anteil der Stadt und weiteren 45 000 Euro aus öffentlichen und privaten Stiftungen.

Treffpunkt für Kulturen

Projektträger ist die Stadt Brake. Die Realisierung des Skaterparks soll in Zusammenarbeit mit dem Verein Lassmalrollen erfolgen. Organisatorisch wird der Skaterpark der städtischen Jugendarbeit zugeordnet. Er soll auch ein Treffpunkt unterschiedlicher Kulturen werden und so auch die Integrationsarbeit unterstützen.