Brake: Ein Stück Geschichte geht zu Ende

Bereits im Jahr 1890 eröffneten Johann Wilken und seine Frau den Tabak- und Zeitschriftenladen an der Lindenstraße 1 in Brake, 2002 übernahm Jürgen Schenk als Pächter. Doch am 29. Juni ist Schluss.

Um 12.30 Uhr ist Schluss

Um 12.30 Uhr schließen dann die Türen – und ein weiteres Stück Braker Geschichte, eine Ära zu Ende. 17 Jahre lang steckte Jürgen Schenk sein Herzblut in den Laden. Daher fällt es ihm schwer, die Türen für immer zu schließen. „Aber ich bin jetzt 70 geworden und wenn ich mit meiner Frau noch Zeit verbringen möchte, muss es jetzt sein“, erläutert er seine Beweggründe.

17 Jahre lang steckte Jürgen Schenk sein Herzblut in den Tabakladen und geht mit einem weinenden, aber auch einem lachenden Auge.
17 Jahre lang steckte Jürgen Schenk sein Herzblut in den Tabakladen und geht mit einem weinenden, aber auch einem lachenden Auge. Foto: M. Scheer

Spezieller Service

Vor allem seine zahlreichen Stammkunden werden ihn vermissen. So legt Jürgen Schenk Zeitschriften für Kunden zurück, bringt sie auch mal zu Hause vorbei, wenn es im Alter nicht mehr so klappt. Ein Service, der nun wegbricht.

Was den Laden zum Braker Urgestein macht und welche unschönen Erlebnisse auch zur Geschichte gehören, lest ihr am Samstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.