Brake: Schüler aus Lemwerder demonstrieren im Schulausschuss

Sehr viel mehr Besucher als sonst waren am Donnerstag zur Sitzung des Kreisschulausschusses gekommen. Denn rund 80 Demonstranten aus Lemwerder hatten sich auf den Weg nach Brake gemacht, um gegen die geplante Schließung der Eschhofschule zu protestieren.

„Schließung wäre eine Katastrophe“

„Rettet meine Schule“ und „Die Oberschule soll bleiben“ steht auf den Plakaten und Bannern, die die Schülerinnen und Schüler vor dem Eingang des Kreishauses, im Flur und im Großen Sitzungssaal hochhalten. Man wolle sich für den Erhalt der Schule aussprechen, die für den ländlichen Raum ein Vorzeigemodell sei und deren Schließung eine Katastrophe sei, betonte Schulelternsprecherin Dörte Woltjen.

Mappe mit Unterschriften

Zudem baten die Demonstranten darum, bei zukünftigen Diskussionen, bis ein Beschluss gefasst wird, stärker einbezogen zu werden. Der Erste Kreisrat Hans Kemmeries versprach, diesem Wunsch nachzukommen. Um ihrer Forderung nach dem Erhalt der Schule zusätzlich Nachdruck zu verleihen, überreichten zwei Schülerinnen noch eine dicke Mappe mit Stellungnahmen und Unterschriften an die Mitglieder des Ausschusses.

 

 

Was außerdem am Donnerstag im Kreisschulausschuss diskutiert wurde, lest Ihr am Samstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.