Brake: Ursache für Kirchenbrand weiterhin unklar (mit Video)

Die Ursache für das Feuer, das am Donnerstagnachmittag im Dachstuhl der Golzwarder Kirche in Brake (Landkreis Wesermarsch) ausgebrochen ist, ist weiterhin unklar. Brandermittler der Polizei waren am Freitagmorgen vor Ort, am Montag, 8. Juli, wird gemeinsam mit einen Brandgutachter der Brandort erneut untersucht.

Auch Schadenshöhe noch nicht bekannt

Ebenfalls unbekannt ist die Schadenshöhe, die an dem kulturhistorischem Kirchengebäude entstand, vor allem am Dachstuhl und im Altarraum. Die St.-Bartholomäus-Kirche, die aus dem Jahr 1263 stammt, birgt im Inneren viele Schätze. Verschont von Flammen blieb die Orgelempore mit den vielen wertvollen Tafelbildern. Eines von ihnen zeigt das einzige Bildnis des berühmten Orgelbauers Arp Schnitger (1648-1719), das erst vor zwei Jahren in der Taufkirche des Orgelbaumeisters entdeckt wurde.

Sachverständige für Orgel vor Ort

Inwieweit die Orgel der Kirche in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss sich noch zeigen. Die Orgelsachverständige der oldenburgischen Kirche war am Freitag vor Ort, machte feuchte Stellen ausfindig. Ob die Orgel tatsächlich beschädigt ist, muss aber noch genau geprüft werden.

Mehrstündiger Einsatz für Feuerwehr

Der Brand im Dachstuhl der Kirche war am Donnerstag gegen 15.05 Uhr gemeldet worden. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Brake hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Kirche als Brandort ist beschlagnahmt worden. Die Polizei ermittelt wegen der Brandursache in alle Richtungen.

 

Wie das Feuer ist der Golzwarder Kirche gewütet hat, erfahrt Ihr am Samstag in der KREISZEITUNG WESRMARSCH.